Sie sind hier: Walnussdorf / Walnussrezepte / Schweinefilet mit Backpflaumen und Walnusshälften
Samstag, 25. November 2017
Veranstaltungen im Monat
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
       
Aktuelles

Amtsblatt online

Zur aktuellen Ausgabe des Amtsblattes der Verbandsgemeinde Zweibrücken- Land zur PDF-Datei des...[mehr]


Gemeinderatssitzungen

zu den Protokollen[mehr]


Was gibt es Neues

das Großbundenbacher Tagebuch mit Presseartikeln


Montag 25. September 2017

Ergebnis der Bundestagswahlen am 24.9.2017

bitte klicken[mehr]


Schweinefilet mit Backpflaumen

ZutatenZubereitung

1 Eßlöffel Lindenblütentee,

300 ml kochendes Wasser,

225 g Backpflaumen,

400 g Schweinefilet,

 

 

Füllung:

1 kleine Knoblauchzehe,

4 Wacholderbeeren,

1 Eßlöffel Schnittlauch,

2 Eßlöffel Petersilie,

1 großer Apfel,

2 Eßlöffel Apfelbrand,

225 g Wurstbrät vom Schwein

Salz und Pfeffer,

100 g Walnusshälften,

1-2 Teelöffel Kräuter der Provence

Tee 10 Minuten in Wasser ziehen lassen,

abgeseihten Tee und Backpflaumen

3-4 Stunden ziehen lassen.

Fleisch putzen und längs so einschneiden,

dass eine circa 1 cm dicke Fleischscheibe entsteht, aufklappen und beide Seiten

noch 2-3 mal einschneiden, flachdrücken,

salzen und pfeffern.

Für die Füllung Knoblauchzehe feinhacken, Wacholderbeeren zerstoßen, Kräuter feinhacken; den Apfel entkernen und feinfwürfeln, mit dem Apfelbrand beträufeln und mit dem Wurstbrät mischen.

Das Filet auf die Klarsichtfolie legen

und die Füllung daraufstreichen. Die Backpflaumen der Reihe nach in die Mitte

legen, die Zwischenräume mit den Walnusshälften ausfüllen.

Das Filet mit Hilfe der Klarsichtfolie zusammenklappen.

Im Kühlschrank bis zum nächsten Tag

ruhen lassen. Aus der Folie mit der

Schnittseite nach unten in eine dünn

gefettete Auflaufform setzen, Kräuter

der Provence darüberstreuen und im

Backofen bei 190°C 45-55 Minuten braten. Während des Bratens ab und zu mit dem ausgetretenen Bratensaft bepinseln.

Nach dem Erkalten kühl stellen. In Scheiben geschnitten und auf einer Platte angerichtet, bereichert dieses Gericht ein kaltes Büffet oder ist ein festliches kaltes Abendessen.