Sie sind hier: Wissenswertes / Zeittafel
Samstag, 25. November 2017
Veranstaltungen im Monat
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       
Aktuelles

Amtsblatt online

Zur aktuellen Ausgabe des Amtsblattes der Verbandsgemeinde Zweibrücken- Land zur PDF-Datei des...[mehr]


Gemeinderatssitzungen

zu den Protokollen[mehr]


Was gibt es Neues

das Großbundenbacher Tagebuch mit Presseartikeln


Montag 25. September 2017

Ergebnis der Bundestagswahlen am 24.9.2017

bitte klicken[mehr]


Zeittafel

Charlotte Grasset de Failly (1699-1773)

Für die Bundenbacher Dörfer fließen wegen der Pfarrkirche und der Burg mittelalterliche Quellen wesentlich stärker und kräftiger als für viele andere Orte des pfälzischen Westrich. Vor allem die Zugehörigkeit zum Kloster Wörschweiler im Jahr 1178 und die Verbindung zu Zweibrücken 1777 haben eine Fülle von Urkunden und Verträgen nach sich gezogen. 

OrtsgemeindeJahreszahlKirche
Frühgeschichtliche Funde mehr...

Gründung des Hofes

"Bundenbach" mehr...

600
741Einführung der christlichen Religion durch Pirminius (Gründung des Klosters Hornbach)

Ersterwähnung Bundenbachs

mehr...

1177
1206 Ersterwähnung der Bundenbacher Kirche mehr... 
1320Anbau der Basilika, Entstehung der Fresken, mehr...

Johann von Steinkallenfels erhält die Herrschaft Bundenbach vom Pfalzgraf

Stephan als Lehen,
zur Ahnengalerie der Grafschaft

1456

Erste Vernichtung der Burg, mehr...

1468
Bundenbach im Bauernkrieg mehr...1525
1530Einführung der Reformation, mehr...

Aufstellung einer neuen Untergerichtsordnung, mehr...

1547
1580Unwetter zerstört Kirchturm mehr...

Eroberung und Entvölkerung

Bundenbachs im Dreißigjährigen Krieg mehr...

1635

Die Herrschaft Bundenbach geht

an die Freiherrn von Cathcart zu

Carbiston über mehr...

1674

Siedler aus der Schweiz bevölkern

das Herzogtum mehr...

1700

Einführung eines neuen Ortsrechtes mehr...

1715

 

 

erster Schulunterricht mehr...1720
1755Erhöhung des Kirchenturms mehr...

Die Freiherrn von Cathcart zu

Carbiston tauschen die Herrschaft Bundenbach mehr...

1777
1788Neubau der Pfarr-Ökonomie, des heutigen Jugendheims
1792Bau des Pfarrhauses
1793Plünderung des Kirche und des Pfarrhauses durch die Truppen der Französischen Revolution mehr...

Die Pfalz kommt zum Königreich
Bayern. Großbundenbach wird Sitz
einer Bürgermeisterei mehr...

1815
1818

Pfälzische Kirchenunion mehr... 

Verlegung einer Wasserleitung in

der Gemeinde

1901
1906/1908Umfassende Renovierung der Kirche, dabei Freilegung der Wandmalereien
Erster Weltkrieg, Gefallene von Großbundenbach1914-1918

Großbundenbach wird dem Bezirk

Zweibrücken zugeteilt mehr...

1920
Versorgung der Gemeinde mit Strom1922

Bau der „Neuen Straße“ nach Oberauerbach mehr...

1924

Nach der Machtergreifung Hitlers

wird die Protestantische

Konfessionsschule in eine Gemeinschaftsschule umgewandelt

1933

2. Weltkrieg, Gefallene und

Vermisste von Großbundenbach

1939-1945
1953Anschaffung eines neuen dreistimmigen Geläutes
1956Einweihung des Jugendheims im früheren Ökonomiegebäude des Pfarrhofes
Die Flurbereinigung beginnt 1961

Einweihung des neuen Rathauses

in den Gemeinden Groß-,

Kleinbundenbach und Mörsbach

1966

Großbundenbach wird Teil

der Verbandsgemeinde Zweibrücken-

Land im Landkreis Pirmasens mehr...

1972

Einweihung der Auferstehungs-

kapelle auf dem neu gestalteten

Friedhof

1986
Anerkennungsbescheid als Dorferneuerungsgemeinde 1987
Einweihung der Kindertagesstätte im ehemaligen Rathaus1993

Goldmedaille im Wettbewerb „Unser
Dorf soll schöner werden – unser Dorf
hat Zukunft“, Generationenpreis

des Ministerpräsidenten mehr...

1996

Großbundenbach verabschiedet den Dorferneuerungsplan mehr...

1997

Goldmedaille beim Landeswett-

bewerb „Unser Dorf soll schöner

werden -unser Dorf hat Zukunft“

mehr...

1998

Bronzemedaille auf Bundesebene

beim Wettbewerb „Unser Dorf soll

schöner werden -

unser Dorf hat Zukunft“
mehr...

1998

Auszeichnung der Gemeinde durch Landesumweltministerin Conrad
mehr...

2001

Goldmedaille für „Unser Dorf soll

schöner werden, unser Dorf hat Zukunft“ (Ökopreis) im
Landesentscheid

2002
Teilnahme am Landesfinale, beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden, unser Dorf hat Zukunft" zur Qualifizierung zum Bundesentscheid2004

Genehmigung einer eigene Flagge
mehr...

2005

Anerkennung als Schwerpunkt-

gemeinde in der Dorferneuerung

durch das Ministerium des Inneren

und für Sport

2006800-Jahr-Feier der protestantischen Kirchengemeinde

erstes Walnussfest;

Fertigstellung des neuen Wanderwegenetzes

2008
Erster Platz auf Landesebene im Dorfwettbewerb: "Unser Dorf hat Zukunft" mehr... 2011
Bronzemedaille im Bundeswettbewerb: "Unser Dorf hat Zukunft"2013

 Wenn Sie die ausführlichere Ortschronik lesen möchten, klicken Sie hier